Unser Enga­ge­ment

Wir sind uns bewusst, dass wir die Welt nicht allei­ne und nicht sofort zu einer nach­hal­ti­gen machen kön­nen. Wir möch­ten aber trotz­dem fest ent­schlos­sen einen Schritt in eine bes­se­re Zukunft gehen und dafür mit allen Spender:innen zusam­men unse­ren so wich­ti­gen Bei­trag für nach­hal­ti­ge und sozia­le Pro­jek­te leis­ten. Dafür haben wir uns ganz beson­de­re Pro­jek­te aus­ge­sucht, die den jewei­li­gen Spen­den­bei­trag mög­lichst effi­zi­ent für unser Ziel einer nach­hal­ti­ge­ren Zukunft einsetzen.

Wir freu­en uns, gemein­sam etwas zu bewegen!

Unser sozia­les Enga­ge­ment: Die Seenotretter

Zu den See­not­ret­tern auf Nord- und Ost­see haben wir eine ganz beson­de­re Ver­bin­dung: Zum 100-jäh­ri­gen Fir­men­be­stehen von Diersch & Schrö­der spen­de­ten unse­re Gesell­schaf­ter als DS-Grup­pe ein neu­es See­not­ret­tungs­boot der Deut­schen Gesell­schaft zur Ret­tung Schiff­brü­chi­ger (DGzRS). Seit 2020 ist die OTTO DIERSCH mit rund 15 frei­wil­li­gen See­not­ret­tern im Ein­satz und sichert das Wat­ten­meer vor Norddeich.

Erfah­re mehr
Seenotrettungsboot der DGzRS, Peter Palkowski
Das Geld hängt an den Bäumen

Unser nach­hal­ti­ges Enga­ge­ment: Das Geld hängt an den Bäumen

Mit Herz und See­le betrei­ben wir unser klei­nes Öko­so­zi­al­pro­jekt, ein loka­les, gemein­nüt­zi­ges Unter­neh­men. Gemein­sam mit frei­wil­li­gen Hel­fern ern­ten Men­schen mit Han­di­cap Äpfel auf Streu­obst­wie­sen, in Pri­vat­gär­ten und über­all dort, wo sie an den Bäu­men hän­gen blei­ben. Aus die­ser Ern­te presst eine Slow-Food-Mos­te­rei natur­trü­ben Direkt­saft. Der besteht aus 100% Natur und 0% Zusatzstoffen.

Erfah­re mehr

NOCH FRA­GEN?

Zu den FAQsSchreib uns